Handbuch:Hauptseite

From Gentoo Wiki
Jump to:navigation Jump to:search
This page is a translated version of the page Handbook:Main Page and the translation is 100% complete.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎Türkçe • ‎català • ‎español • ‎français • ‎hrvatski • ‎italiano • ‎norsk bokmål • ‎polski • ‎português do Brasil • ‎čeština • ‎Ελληνικά • ‎русский • ‎српски (ћирилица)‎ • ‎فارسی • ‎தமிழ் • ‎中文(中国大陆)‎ • ‎中文(台灣)‎ • ‎日本語 • ‎한국어

Das Gentoo Handbuch ist ein Versuch, die Dokumentation in einem kohärenten Handbuch zusammenzufassen. Dieses Handbuch enthält die Installationsanweisungen für eine Internet-basierte Installation und zusätzliche Abschnitte für die Arbeit mit Gentoos nativen Software-Tools wie dem OpenRC-Init-System und dem Portage-Paketmanager.

Das Gentoo Handbuch

Architekturen

Gentoo Linux ist für viele Computerarchitekturen verfügbar.

Eine Befehlssatzarchitektur (Wikipedia) oder kurz "Architektur" ist eine Familie von CPUs (Prozessoren), die dieselben Befehle beherrschen. Die zwei bekanntesten Architekturen in der Desktop-Welt sind die x86 und die x86_64 Architektur (letztere wird unter Gentoo als amd64 bezeichnet). Aber es gibt viele weitere Architekturen, wie z.B. sparc, ppc (die PowerPC-Familie), mips, arm, etc...

Eine so vielseitige Distribution wie Gentoo unterstützt viele Architekturen. Im Folgenden finden Sie eine kurze Zusammenfassung der unterstützten Architekturen und die zugehörigen Abkürzungen, die Gentoo für diese verwendet. Falls Sie die Architektur ihres Systems nicht kennen, benötigen Sie vermutlich amd64.

Das Handbuch ansehen

Die folgende Liste zeigt eine High-Level Übersicht über die von den verschiedenen Gentoo-Linux-Projekten unterstützten Architekturen. Es ist wichtig, die richtige Architektur zu wählen, bevor mit dem entsprechendem Installationsabschnitt im Handbuch begonnen wird. Bitte überprüfen Sie die Prozessorarchitektur, bevor Sie fortfahren.

Eine Daumenregel für neue Gentoo-Benutzer: Wenn die CPU nach 2015 hergestellt wurde und der Hersteller entweder Intel oder AMD ist, ist das AMD64-Handbuch vermutlich die richtige Wahl.

Notiz
Die arm- und arm64-Architekturen werden vom Gentoo-Projekt unterstützt. Es sind aber noch keine Handbücher verfügbar, weil es zu viele unterschiedliche SOC-Varianten gibt. Für das Handbuch-Projekt ist es nicht praktikabel, kohärente Installationsanleitungen bereitzustellen und aktuell zu halten. Bitte beachten Sie die ARM- oder ARM64-Projektseiten und bug #534376 für weitere Informationen.

Ebenso wird die riscv Architektur unterstützt, aber es gibt noch kein separates Handbuch dafür. Mehr Informationen finden Sie auf der RISC-V Projektseite.
Alpha-Handbuch
Die Alpha-Architektur ist eine von Digital Equipment Corporation (DEC) entwickelte 64-Bit-Architektur. Sie wird noch von einigen Mittel- bis Oberklasse Servern verwendet, aber langsam ersetzt. Mögliche Varianten sind ES40, AlphaPC, UP1000 und Noname.
AMD64-Handbuch
AMD64 ist eine mit der x86-Architektur kompatible (und deshalb auch als X86_64 bekannte) 64-Bit-Architektur. Sie wurde zuerst von AMD (unter dem Namen AMD64) und Intel (unter dem Namen EM64T) verwendet und ist heute die wichtigste Architektur für mittlere und hochwertige Desktop-PCs. Auch im Server-Segment ist sie weit verbreitet. Zu den Varianten gehören: AMD Athlon 64, Opteron, Sempron, Phenom, FX, Ryzen, Threadripper und Epyc zusammen mit Intel Pentium 4, Core2, Core i3, i5, i7, i9, Xeon und einige Atoms.
ARM-Handbuch
ARM ist eine 32-Bit-Architektur, die in eingebetteten und kleinen Systemen sehr beliebt ist. Die Unterarchitekturen reichen von ARMv2 über ARMv6 (Legacy) und ARMv6-M (Cortex) bis hin zu ARMv8-R und ARMv8-M und sind häufig in Smartphones, Tablets, Handheld-Konsolen, GPS-Navigationssystemen für Endnutzer usw. zu finden. Weitere Varianten sind: StrongARM und Cortex-M.
  • Zur Zeit existiert kein ARM-Handbuch. Weitere Informationen über die Gentoo-Unterstützung für ARM finden Sie auf der ARM Projektseite und unter bug #534376.
ARM64-Handbuch
ARM64 ist eine 64-Bit-Variante von ARM für embedded- und Server-Systeme. Die wichtigste Unterarchitektur wir AArch64 (auch ARMv8-A) bezeichnet und von einigen Herstellern produziert. AArch64-Chips können in vielen Soc gefunden werden, beispielsweise in Entwicklungsboards, Smartphones, Tablets, Smart-TVs, usw. Beispiele sind ARM Holdings Cortex-A53, A57, A72, A73 und Qualcomms Kryo und Falkor.
  • Zur Zeit existiert kein ARM-Handbuch. Weitere Informationen über die Gentoo-Unterstützung für ARM64 finden Sie auf der ARM64 Projektseite und unter bug #534376.
HPPA-Handbuch
Die als HPPA bezeichnete PA-RISC-Architektur ist ein von Hewlett-Packard entwickelter Befehlssatz und wurde bis 2008 in Mittel- und Oberklasse-Servern eingesetzt, bevor HP zu Intel Itanium wechselte. Beispiele sind HP 9000 und PA-8600.
IA64-Handbuch
IA64 ist eine von Intel entwickelte und in ihren Intel Itanium-Prozessoren eingesetzte 64-Bit-Architektur. Die Architektur ist nicht mit x86 oder x86_64 (bekannt als amd64) kompatibel und findet sich meist in Mittel- bis Oberklasse Servern. Beispiele sind Intel Itanium, Itanium2.
MIPS-Handbuch
Die von MIPS Technologies entwickelte MIPS-Architektur beinhaltet verschiedene Unterfamilien (sogenannte Revisionen) wie MIPS I, MIPS III, MIPS32, MIPS64 und weitere. Beispiele sind MIPS32 1074K und R16000.
PPC-Handbuch
PPC ist eine von vielen Apple, IBM und Motorola-Prozessoren genutzte 32-Bit-Architektur. Diese befinden sich häufig im embedded-Bereich. Beispiele sind Apple OldWorld, Apple NewWorld, generi Pegasos, Efika, ältere IBM iSeries und pSerien.
PPC64-Handbuch
PPC64 ist die 64-Bit-Variante der PPC-Architektur, beliebt sowohl in embedded- als auch Oberklasse-Servern. Beispiele sind IBM RS/6000s, IBM pSeries und IBM iSeries.
RISC-V Handbuch
RISC-V ist eine kommende 32-Bit-, 64-Bit- und 128-Bit-Architektur mit einem offenen Befehlssatz. Derzeit wird die 64-Bit-RISC-V-Variante von Gentoo unterstützt.
  • Zur Zeit ist noch kein RISC-V-Handbuch verfügbar. Weitere Informationen über die Gentoo-Unterstützung für RISC-V finden Sie auf der RISC-V Projektseite.
SPARC-Handbuch
Die SPARC-Architektur ist am Besten bekannt durch seine hauptsächlichen Herstellen, Sun Microsystems (jetzt Oracle) und Fujitsu. Es wird in Server-Systemen sowie einigen Workstations eingesetzt. Gentoo unterstützt nur SPARC64 kompatible Prozessoren. Beispiele sind E3000, Blade 1000 und Ultra 2.
X86-Handbuch
X86 ist eine 32-Bit-Architektur, die häufig in als "Intel-kompatibel" bezeichneten Prozessoren eingesetzt wird. Bis vor kurzem war sie die häufigste Heim-PC-Architektur. Gentoo bietet Unterstützung für i486 (alle Familien) und i686 (ab Pentium und kompatible). Beispiele sind i486, i686, AMD Athlon, Intel Core und einige Intel Atom.

Häufig gestellte Fragen

Kann das Handbuch nicht dynamisch für jede Installationsmethode erstellt werden?

Die Handbücher sollen erklären, wie man Gentoo auf "nackten" Systemen installiert und zum Laufen bekommt. Deshalb sind die Handbücher nach Architekturen unterteilt und es wird eine Installation mit gewöhnlicher Partitionierung und dem Standard Init-System (OpenRC) beschrieben. Das Ziel der Handbücher ist nicht, alle möglichen Installationswege, Init-Systeme, Kernel-Konfigurationen, System-Management-Tools, usw. zu beschreiben.

Weitergehende Partitionierungs-Konzepte, individuelle Kernel-Konfigurationen und alternative Init-Systeme werden in anderen Bereichen des Wikis erklärt. Diese Bereiche sind übrigens öffentlich editierbar - jeder, der einen Wiki-Account hat, kann sie editieren.

Wir bitten unsere Leser, sich im Wiki umzusehen und zu entdecken, was es schon alles gibt. Bitte tun Sie das insbesondere dann, wenn Sie der Meinung sind, dass Themen fehlen. Wenn Sie der Meinung sind, dass eine Erweiterung erforderlich ist, folgen Sie bitte dieser Anleitung.

Ich kann keine Informationen über Stage 1 im Handbuch finden. Wo muss ich suchen?

Anweisungen zur Verwendung eines Stage1 oder Stage2 Tar-Archivs sind nun in den Gentoo FAQ verfügbar. Eine Stage3-Installation ist momentan die einzige unterstützte Installationsmethode.

Wie kann ich helfen, das Handbuch zu verbessern?

Anregungen, Vorschläge oder Ideen, wie das Handbuch besser werden kann, können dem Handbuch-Projekt über die Seite Diskussion des entsprechenden Artikels gemeldet werden. Die Anleitung ist für die Gemeinschaft, deshalb ist Rückmeldung aus der Gemeinschaft gerne gesehen.

Notiz
Zurzeit besteht das Team der Handbuch-Autoren nur aus zwei oder drei Mitgliedern. Die Beantwortung von neuen {{Talk}} Einträgen kann deshalb etwas dauern - wir bitten um Geduld. Wenn Sie Vorschläge für die Verbesserung der Handbücher haben, folgen Sie bitte dieser Anleitung.

Seien Sie sich bewusst, dass die Dokumentationsentwicklung auf einem Konsensmodell beruht. Es ist unmöglich die Dokumentation so zu schreiben oder strukturieren, dass jeder glücklich ist.

Jene, die Diskussionen öffnen mit dem Ziel, das Handbuch zu verbessern, müssen ein "Nein" als Antwort akzeptieren können. Typischerweise wird "Nein" benutzt, wenn wir glauben, dass die aktuelle Implementation für die Mehrheit der Leser nützlich ist.

Um offenen Punkten besser folgen zu können, bitten wir die {{Talk}}-Vorlage zu jeder geöffneten Frage hinzuzufügen. Etwas ähnliches wie in dem folgenden Beispiel genügt:

CODE Beispiel offene Diskussion
{{Talk|open|date=28 März, 2017}}

Hallo Handbuch-Team,

ich denke konstruktiv, dass der Teil XXX des Handbuchs durch YYY verbessert werden kann.
Hier ist ein Beispiel des Codes/Textes, der die Verbesserung ausmacht:

(Hier verbessernden Text oder Code einfügen.)

Viele Grüße, --~~~~

Die Zeichenkette --~~~~ am Ende des Beispiels fügt einen Signatur- und Zeitstempel hinzu, wenn die Seite gespeichert oder eine Vorschau erstellt wird. Die Zeichenkette kann entweder händisch oder per Klick auf Signatur und Zeitstempel in der Bearbeitungsleiste erstellt werden. Wiki-Editoren bezeichnen dies als 'eine Diskussion unterschreiben'. Bitte denken Sie daran, jeden Kommentar auf der Diskussionseite zu unterschreiben.