AMD64/FAQ

From Gentoo Wiki
< AMD64
Jump to:navigation Jump to:search
This page is a translated version of the page AMD64/FAQ and the translation is 81% complete.
Outdated translations are marked like this.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎polski • ‎português do Brasil • ‎русский • ‎中文(中国大陆)‎ • ‎日本語 • ‎한국어


Der Artikel mit den häufigst gestellten Fragen zu Gentoo AMD64.

Article status
This article has some todo items:


Einleitung

Dieses Dokument behandelt häufig gestellte Fragen zur Verwendung von Gentoo Linux auf amd64-Systemen. Viele dieser Fragen stammen aus den Foren, dem IRC und verschiedenen Mailinglisten. Das AMD64 Projekt bietet Unterstützung für Gentoo Linux auf dieser Architektur. Vorschläge oder Fragen zu dieser FAQ, können mittels Kommentar auf der zugehörigen talk page hinterlassen werden.

Installation

Was ist der Unterschied zwischen AMD64 und EM64T?

Beide beziehen sich auf 64-Bit-Prozessoren, einer von AMD (AMD64) und der andere von Intel (EM64T). Zu den 64-Bit-Prozessoren von AMD gehören die Athlon 64, Opteron, Turion, Neo, Phenom, FX, AX/EX/CX, Ryzen und EPYC-Familien. Zu Intels 64-Bit-Prozessoren gehört der Core 2, Core i "X", Celeron, Xeon und Pentium (alle basierend auf der Core 2 Architektur und neuer). Die letzten Versionen der alten Pentium 4 und die Xeon Chips unterstützen ebenfalls EM64T.

Die AMD Linie der 64-Bit-Prozessoren wurde einige Zeit vor der Intel Konkurrenz herausgebracht. Daher ist in Gentoo aus historischen Gründen das Schlüsselwort für alle x86-64 kompatiblen Architekturen amd64. Als solches ist "AMD64" ein allgemeiner Verweis auf 64-Bit Chips, egal ob AMD oder Intel.

Welche CFLAGS sollten verwendet werden?

CFLAGS sollten einfach gehalten werden, um zukünftige Probleme zu vermeiden. Unterstützte CFLAGS für AMD und Intel (EM64T) Systeme sind -O2 -march=native -pipe.

Welcher Kernel soll verwendet werden?

Fast alle in Portage verfügbaren Kernelquellen können verwendet werden. Empfohlen wird sys-kernel/gentoo-sources, da es sich um einen speziell für Gentoo Linux konzipierten Kernel handelt. Er enthält viele AMD64-spezifische Patches und ist daher der einzige Kernel, der offiziell von Gentoo/AMD64 unterstützt wird.

Vergewissern Sie sich, dass Sie die IA32_EMULATION Option im Kernel aktiviert haben.

root #cd /usr/src/linux
root #make menuconfig
KERNEL Aktivierung der IA32 Emulation
Executable file formats / Emulations  --->
  [*] IA32 Emulation
Warnung
Es können build-Fehler auf multilib-Systemen auftreten, wenn Sie diese Option deaktivieren.

Wird durch die Verwendung eines 64-Bit- anstelle eines 32-Bit-Systems die Leistung verbessert?

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Manchmal kann es eine Leistungsverbesserung geben, in anderen Fällen nicht. Im täglichen Gebrauch gibt es fast keinen Unterschied zwischen 64-Bit und 32-Bit. 64-Bit ist im Allgemeinen bei Fließkommaberechnungen schneller, das normalerweise bei Multimedia-Anwendungen und 3D-Rendering relevant ist. Die Artikel von Linux.com 64-bit performance in Gentoo Linux und 64-bit Linux and BSD are maturing steadily könnten von Interesse sein. Es gibt auch einen schönen Thread, Artikel: 64-bit performance in Gentoo Linux in den Foren.

Die meisten Systeme sind heutzutage 64-Bit-Systeme, außer es bestehen besondere Anforderungen.

Was bedeutet multilib und wie kann man es nutzen?

Jeder AMD64-Prozessor kann sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Code ausführen. Allerdings kann eine 32-Bit-Anwendung nicht mit 64-Bit-Bibliotheken gemischt werden und umgekehrt. Allerdings können 32-Bit-Anwendungen nativ (ohne Emulation) ausgeführt werden, wenn alle benötigten und gemeinsam genutzten Bibliotheken, als 32-Bit-Objekte verfügbar sind. Die Multilib-Unterstützung kann durch Auswahl eines entsprechenden Profils aktiviert oder deaktiviert werden. Die Standardeinstellung ist ein Profil mit Multilib-Unterstützung.

Warnung
Der Wechsel von einem no-multilib- zu einem multilib-fähigen Profil wird derzeit nicht unterstützt, sodass eine Entscheidung für das no-multilib-Profil sehr sorgfältig abgewogen werden muss. Im Zweifelsfall sollte man sich für multilib entscheiden.

Wie erstellt man eine 32-bit chroot Umgebung?

Bitte Lesen Sie die Anleitung 32-bit Chroot (englisch)

Ist es möglich, von einem x86-System auf ein AMD64 zu aktualisieren, indem man emerge -e @world ausführt?

Aufgrund mehrerer Unterschiede zwischen einer x86 (32-Bit) und einer amd64 (64-Bit) Installation ist es unmöglich auf diese Weise upzugraden. Bitte führen Sie eine neue Installation durch und nutzen Sie hierzu das AMD64 Handbuch.

Es ist zu beachten, dass Binärdateien, die auf einem x86-System erstellt wurden, höchstwahrscheinlich nicht von Paketen auf einem AMD64-System gelesen werden können. Insbesondere einige Datenbanken, wie OpenLDAP, können nicht einfach so kopiert werden. Eine Datenbank muss in ein architekturunabhängiges Format, wie z.B. eine Textdatei, kopiert werden, bevor man sie auf einem AMD64-System wiederherstellen kann. Datenbankdateien für MySQL, Berkley DB und SQLite sind architekturunabhängig und können frei verschoben werden, nachdem die entsprechenden Daemons, falls vorhanden, sauber beendet wurden.

Hardware

Funktionieren meine NVIDIA/ATI Binärtreiber?

Ja, NVIDIA und ATI bieten Treiber an, die auf AMD64 funktionieren. Entweder x11-drivers/nvidia-drivers oder x11-drivers/xf86-video-ati können installiert werden. Siehe auch die nvidia-drivers Anleitung oder die ATI FAQ.

Wie nutze ich Cool'n'Quiet/PowerNow/SpeedStep Features?

Benutzer eines angepassten Kernels müssen den Kernel mit Unterstützung für diese Funktionen kompilieren. Aktiviere die unten aufgeführten Funktionen:

KERNEL Kernel Optionen für Cool'n'Quiet/PowerNow/SpeedStep
Power management and ACPI options --->
  [*] Device power management core functionality
  [*] ACPI (Advanced Configuration and Power Interface) Support --->
    <*>   Processor
    <*>     Thermal Zone
  CPU Frequency scaling --->
  [*] CPU Frequency scaling
         Default CPUFreq governor (ondemand) --->
  -*-   'performance' governor
  <*>   'userspace' governor for userspace frequency scaling
  -*-   'ondemand' cpufreq policy governor
  <*>   ACPI Processor P-States driver
   CPU Idle  --->
    -*- CPU idle PM support

Nun installieren Sie sys-power/cpupower und editieren /etc/conf.d/cpupower mit Ihrem bevorzugten Texteditor.

DATEI /etc/conf.d/cpupowerBeispielskonfiguration
# Options when starting cpufreq (given to the 'cpupower' program) 
START_OPTS="--governor ondemand" 

# Options when stopping cpufreq (given to the 'cpupower' program) 
STOP_OPTS="--governor performance"

Führe nun den folgenden Befehl aus, um sicherzustellen, dass der cpupower-Daemon bei jedem Systemstart gestartet wird:

root #rc-update add cpupower boot
Hinweis
Im Power Management Guide finden sich weitere Tipps zur CPU-Energieverwaltung.

Anwendungen

Ich möchte das Paket foo installieren, aber die Ausgabe von emerge lautet: (masked by: ~amd64 keyword)

Dies bedeutet, dass sich das Paket noch im 'testing'-Baum befindet. Bitte lesen Sie die Portage Manpage (man portage) oder das Mischen von Softwarezweigen-Kapitel des AMD64 Handbuchs für mehr Informationen hierzu.

Ich möchte das Paket foo installieren, aber die Ausgabe von emerge lautet: (masked by: missing keyword)

Dies bedeutet, das das Paket noch nicht getestet wurde. Es muss nicht unbedingt bedeuten, das das Paket nicht funktioniert. Sie können es unmasken in dem Sie eine andere Architektur (oder eine Reihe) akzeptieren. Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie Portage mitteilen können, das es die Installation des folgenden paketes mit jedem keyword akzeptieren soll.

root #echo "category/packagename **" >> /etc/portage/package.accept_keywords
root #emerge packagename

Wenn das Paket bei Ihnen gut funktioniert, lassen Sie es uns bitte wissen und füllen Sie einen bug auf Gentoo's Bugzilla aus, damit das AMD64-Team das Paket freigeben können und andere Benutzer von Ihrem Test profidieren.

Warnung
Versuchen Sie keine Kommandos wie ACCPET_KEYWORDS="~x86" emerge packagename aufzurufen. Dies wird höchstwahrscheinlich den Portage-Tree zerstören und Ihr System nutzlos machen.

Weiterführende Informationen

Sollten Fragen hier unbeantwortet geblieben sein, sei auf andere Informationsquellen verwiesen, die auf der Projekthomepage aufgelistet sind. Es können auch im #gentoo-amd64 (webchat) auf chat.freenode.net, Gentoo/AMD64 Foren, oder auf der gentoo-amd64@lists.gentoo.org Mailingliste Fragen gestellt werden.


This page is based on a document formerly found on our main website gentoo.org.
The following people contributed to the original document: Simon Stelling, Luis Medinas, Gerald J. Normandin Jr., Xavier Neys,
They are listed here because wiki history does not allow for any external attribution. If you edit the wiki article, please do not add yourself here; your contributions are recorded on each article's associated history page.