Xfce/Guide

From Gentoo Wiki
< Xfce
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Xfce/Guide and the translation is 34% complete.

Outdated translations are marked like this.
Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎español • ‎italiano • ‎português do Brasil • ‎русский • ‎中文(中国大陆)‎ • ‎日本語 • ‎한국어

Dieses Handbuch bietet eine umfassende Einführung in Xfce. Eine schnelle, leichtgewichtige, vollausgestattete Desktop-Umgebung.

Einleitung

Die Xfce Desktop-Umgebung

Xfce (englisch) ist eine schnelle, leichtgewichtige Desktop-Umgebung für Unix-ähnliche Betriebssysteme. Sie ist für Produktivität ausgelegt und ziemlich anpassbar, hält aber dennoch immer noch die Freedesktop (englisch) Spezifikationen ein.

Anders als schwerere Desktop-Umgebungen, so wie Gnome und KDE Plasma, nutzt Xfce weit weniger Systemressourcen. Zusätzlich bietet es größere Modularität und weniger Abhängigkeiten; es benötigt weniger Platz auf Ihrer Festplatte und weniger Zeit zur Installation.

Diese Anleitung wird Ihnen nicht nur zeigen wie Sie eine minimale Xfce Umgebung installieren und konfigurieren, sondern ebenfalls Optionen erkunden um einen vollwertigen Desktop zu schaffen. Im Einklang mit der Xfce Philosophie: leicht, schnell und modular.

Der letzte Teil dieses Leitfadens führt ein paar Befehle auf, die nach einer Aktualisierung zu einer neuen Xfce Version auszuführen sind. Sie sollten diese nach einem Upgrade von einer älteren Version ausführen.

Installation

Die Grundlagen

Versichern Sie sich zu Beginn, dass Xorg wie im Xorg Handbuch eingerichtet wurde. Wenn diese Schritte nicht abgeschlossen sind, wird der Rest dieses Handbuchs nicht wie erwartet funktionieren.

Um die bestmögliche Erfahrung zu erzielen, sollte das grundlegende Desktop-Profil ausgewählt werden, das viele der üblichen Einstellungen hat, die XFCE benötigt.

Ein Beispiel für die amd64 Architektur:

root #eselect profile list
...
  [12]  default/linux/amd64/17.0 (stable)
  [13]  default/linux/amd64/17.0/selinux (stable)
  [14]  default/linux/amd64/17.0/hardened (stable)
  [15]  default/linux/amd64/17.0/hardened/selinux (stable)
  [16]  default/linux/amd64/17.0/desktop (stable)
  [17]  default/linux/amd64/17.0/desktop/gnome (stable)
  [18]  default/linux/amd64/17.0/desktop/gnome/systemd (stable)
  [19]  default/linux/amd64/17.0/desktop/plasma (stable)
  [20]  default/linux/amd64/17.0/desktop/plasma/systemd (stable)
  [21]  default/linux/amd64/17.0/developer (stable)
  [22]  default/linux/amd64/17.0/no-multilib (stable)
  [23]  default/linux/amd64/17.0/no-multilib/hardened (stable)
  [24]  default/linux/amd64/17.0/no-multilib/hardened/selinux (stable)
  [25]  default/linux/amd64/17.0/systemd (stable)
...

Emerge

Nun da die USE Variablen in /etc/portage/make.conf gesetzt sind, ist es an der Zeit Xfce zu installieren.

root #emerge --ask xfce-base/xfce4-meta

Falls gewünscht fügen Sie Ihre normalen User zu den Gruppen cdrom, cdrw und usb hinzu, so dass sie Geräte wie Kameras, Optische Laufwerke und USB-Sticks mounten und verwenden können.

root #for x in cdrom cdrw usb ; do gpasswd -a username $x ; done

Aktualisieren Sie die System-Umgebungsvariablen:

root #env-update && source /etc/profile

Ein grafisches Terminal wird benötigt, um in der neuen Desktop-Umgebung weiterarbeiten zu können. Das Paket x11-terms/xfce4-terminal ist eine gute Wahl. Es ist speziell für Xfce gemacht. Installieren Sie das Terminal wie folgt:

root #emerge --ask x11-terms/xfce4-terminal

Konfiguration

Xfce starten

Nun, da Xfce installiert ist, werden wir es für den Aufruf des Befehls startx als die Standard Desktop-Umgebung konfigurieren. Verlassen Sie Ihre Root-Shell und melden Sie sich als normaler User an.

user $echo "exec startxfce4" > ~/.xinitrc
Hinweis
Wenn Sie ConsoleKit installiert haben, sollte Ihre ~/.xinitrc statt dessen exec startxfce4 --with-ck-launch enthalten. Andernfalls könnten einige Ihrer Anwendungen möglicherweise ihre Arbeit einstellen. Sie müssen ebenfalls durch Ausführung des folgenden Kommandos als root consolekit zu Ihrem Default Runlevel hinzufügen: rc-update add consolekit default

Starten Sie jetzt Ihre grafische Umgebung durch die Eingabe von startx:

user $startx

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in Ihrer neuen Xfce Desktop-Umgebung. Gehen Sie voran und erkunden Sie es ein wenig. Dann lesen Sie weiter um zu erfahren wie Sie Xfce konfigurieren um es Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Sitzungen und Startverhalten

Wenn sie beliebte Gnome- oder KDE-Anwendungen wie k3b, nautilus, kmail, evolution usw. installiert haben (oder dies planen), sollten Sie sicherstellen, dass Xfce die geeigneten Dienste beim Start lädt. Navigieren sie zu Anwendungen --> Einstellungen --> Sitzung und Startverhalten. Wählen Sie unter der Registerkarte Fortgeschritten die Passenden Häkchen. Dies könnte die Xfce Startzeit geringfügig verlängern, aber verringert die Ladezeit für KDE- und Gnome-Anwendungen.

Xfce hat die Möglichkeit Ihre Sitzungseinstellungen und laufenden Programme unter dem Reiter Allgemeine Einstellungen im Sitzung und Startverhalten Menü zu speichern. Sie können automatisch gespeichert werden wenn Sie sich abmelden, oder Xfce kann sie jedes mal fragen. Diese Funktion ist besonders nützlich für das Rückgängigmachen von Konfigurationsfehlern. Haben sie versehentlich ein Kontrollleiste geschlossen? Wählen Sie einfach "Nein", wenn sie gefragt werden ob sie Ihre aktuelle Sitzung speichern wollen. Wenn Sie dann das nächste mal Xfce starten wird Ihr alter Desktop wiederhergestellt. Wollen Sie automatisch Ihren Webbrowser, das Terminal und den E-Mail Client beim nächsten Anmelden starten? Speichern Sie einfach Ihre Sitzung bevor sie sich abmelden.

Sie haben jetzt eine lauffähige einfache Umgebung installiert und konfiguriert. Aber wenn Sie daran interessiert sind mehr zu machen, lesen Sie weiter!

Weitere Anwendungen

Jeder Benutzer sollte erwägen, einige oder alle der folgenden nützlichen Anwendungen und Dienstprogramme zu installieren:

root #emerge --ask xfce-extra/xfce4-pulseaudio-plugin xfce-extra/xfce4-taskmanager x11-themes/xfwm4-themes app-office/orage app-editors/mousepad xfce-extra/xfce4-power-manager x11-terms/xfce4-terminal xfce-base/thunar
Paket Beschreibung
xfce-extra/xfce4-pulseaudio-plugin Pulseaudio Lautstärkenkontrolle. (xfce4-mixer ist abgekündigt und aus Gentoo entfernt. Andere können media-sound/volumeicon oder ähnliche Tray-Audio-Mischer installieren.)
xfce-extra/xfce4-taskmanager Zeigt eine Liste aller laufenden Programme sowie die CPU- und Speicherbelegung, die jeweils beansprucht wird. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf ein Element klicken, können Sie eine fehlerhafte Anwendung beenden, anhalten oder erneut starten oder sogar die Laufzeitpriorität ändern. So können Sie genau einstellen, wie hohe Ansprüche an Ihre Systemressourcen gestellt werden.
x11-themes/xfwm4-themes Fügt mehrere Window-Manager-Designs hinzu. Vielleicht möchten Sie ein Icon-Theme mit einer vollständigeren Abdeckung hinzufügen wie x11-themes/tango-icon-theme, um Ihren Desktop abzurunden.
app-office/orage Ein einfacher, praktischer Kalender.
app-editors/mousepad Ist ein einfacher Texteditor, der sehr schnell startet.
xfce-extra/xfce4-power-manager Eine Anwendung zur Überwachung und Verwaltung des Stromverbrauchs. Dies ist besonders wichtig für Laptops! Mit dem Energiemanager können Sie die Bildschirmhelligkeit anpassen, die maximale Leistung oder den Energiesparmodus auswählen und die Aktionen für den Ruhezustand, den Standby-Modus und das Herunterfahren einrichten, wenn der Bildschirm zugeklappt oder Tasten gedrückt werden.xfce4-power-manager kann so eingestellt werden, dass eine Warnung ausgegeben wird, wenn die Batterie einen bestimmten Stand erreicht hat, oder die Maschine sogar ausschalten. Die Anwendung enthält einige hilfreiche Panel-Plugins zur Anzeige des Akku-/ Ladestatus und eine Helligkeitssteuerung.
x11-terms/xfce4-terminal Ein X11 Terminalemulator, weitaus mehr einstellbar und nützlicher als das grundlegende xterm. xfce4-terminal unterstützt Unicode-Text, Farbschemata, Pseudotransparenz und hardwarebeschleunigte Transparenz durch den integrierten Compositor von Xfce, der sofort einsatzbereit ist. Stellen Sie einfach sicher, dass die Standardaktion im Terminal-Startprogramm ihres Panels /usr/bin/Terminal anstelle von xterm ausführt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startprogramm und wählen Sie Eigenschaften um den Befehl zu ändern.
xfce-base/thunar Xfce standartmäßiger grafischer Dateimanager. Er ist schnell und dennoch ziemlich leistungsfähig. Er unterstützt einige Plugins für noch mehr Funktionalität. Installieren Sie Sie einfach mit emerge. Diese Plugins schließen xfce-extra/thunar-archive-plugin mit ein. Hiermit wird es dem Benutzer ermöglicht über das Rechts-Klick-Menü Archivdateien zu erzeugen und zu extrahieren. Es bietet ein praktisches Frontend für grafische Archivierungsanwendungen wie xarchiver und file-roller.
xfce-extra/tumbler Ermöglicht Benutzern die Vorschau bestimmter Dateitypen in Thunar, wie beispielsweise Bilder und Schriftarten.
xfce-extra/thunar-volman Verwaltet automatisch Wechselmedien und Laufwerke.

Desktop-Anwendungen

Lassen Sie uns als Nächstes einige nützliche, aber leichtgewichtige Desktop-Anwendungen hinzufügen und dabei die Philosophie von Xfce beibehalten.

Obwohl app-editors/mousepad als einfacher Texteditor ausreicht, versuchen Sie app-office/abiword wenn Sie eine voll funktionsfähige Textverarbeitung benötigen aber LibreOffice Ihnen zu überladen erscheint. AbiWord ist leichter, schneller und vollständig Kompatibel mit den Standard-Dokumententypen.

Brauchen Sie einen schönen E-Mail Client/ Newsreader, der nicht so anspruchsvoll wie mail-client/thunderbird oder mail-client/evolution ist? Versuchen Sie mail-client/claws-mail zu emergen.

Für Internetchats ist net-irc/irssi ein ausgezeichneter, kleiner, unglaublich konfigurierbarer IRC-Client, der in Ihrem Terminal läuft. Wenn Sie einen kompakten universellen Client bevorzugen, der fast alle Chat-Protokolle beherrscht, möchten Sie vielleicht emerge net-im/pidgin ausführen.

Wenn Sie Film- und Musik-Player benötigen, schauen Sie nicht weiter als bis zu media-video/mplayer und media-sound/exaile. Sie können die meisten verfügbaren Medienformate ziemlich gut abspielen.

Schließlich benötigen Sie einen Webbrowser. Fast alle grafischen Webbrowser benötigen mehr Ressourcen als die meisten Ihrer anderen Desktop-Anwendungen. Trotzdem sind Firefox und Midori immer eine gute Wahl. Alternativ könnten Sie feststellen, dass Opera ziemlich schnell ist. Allerdings ist Opera nicht auf so vielen Prozessorarchitekturen verfügbar wie Firefox und hat mehrere Abhängigkeiten. Es sei denn Sie überschreiben diese mit ein paar USE Flags.

root #emerge --ask www-client/firefox
root #emerge --ask www-client/midori
root #echo "www-client/opera gtk" >> /etc/portage/package.use
root #emerge --ask www-client/opera

Jetzt da wir ein paar Vorschläge zur Abrundung Ihrer Desktop-Anwendungen betrachtet haben, schauen wir mal was wir sonst zur Verbesserung Ihrer Xfce Erfahrung beitragen können.

Panel ("Leiste") Plugins

In diesem Kapitel werden wir einige nützliche Plugins und Anwendungen für den alltäglichen Gebrauch mit Xfce behandeln.

Es gibt viele verfügbare Plugins für das Panel (die "Leiste") in Portage. Überzeugen Sie sich selbst mit emerge --search xfce. Obwohl ihre Namen zum Großteil selbsterklärend sind, verdienen ein paar besondere Aufmerksamkeit, weil sie ziemlich nützlich sind. Um sie zu benutzen emergen Sie sie einfach. Sie werden dann in der Liste der verfügbaren Gegenstände im Menü Neue Elemente hinzufügen verfügbar. Dieses Menü wird angezeigt wenn Sie auf das Panel (die "Leiste") rechts-klicken.

Paket Beschreibung
xfce-extra/xfce4-battery-plugin Ideal für Laptopbenutzer. Es zeigt den Prozentsatz der Batterie, die verbleibende Zeit, die Stromquelle (Wechselstrom oder Batterie), den Lüfterstatus sowie Warnungen. Es kann sogar so konfiguriert werden, dass Befehle bei bestimmten Ladeständen ausgeführt werden. Diese Funktion kann verwendet werden, um den Laptop in den Ruhezustand zu versetzten, wenn der Akku fast leer ist.
xfce-extra/xfce4-verve-plugin Eine kleine Befehlszeile, die in das Panel eingebettet ist. Es ist schneller als ein Terminal zu öffnen um einen Befehl auszuführen.
xfce-extra/xfce4-mount-plugin Bietet eine praktische Methode um Geräte, die in /etc/fstab aufgeführt sind einfach durch einen Mausklick zu mounten.
xfce-extra/xfce4-sensors-plugin Ermöglicht Benutzer das Überwachen von Hardwaresensoren wie beispielsweise CPU-Temperatur, Lüfterdrehzahl, Festplattentemperatur, Mainboard-Spannung und mehr.

Grafischer Login

Erinnern Sie sich als die Zeile startxfce4 zur ~/.xinitrc Datei hinzufügt wurde? Alles was Sie nach dem Login tun müssen um auf Ihren Desktop zu gelangen ist die Eingaben von startx. Das ist gut, wenn sie einen vollkommen textbasierten Boot- und Anmeldevorgang bevorzugen. Lassen Sie uns aber einen Display Manager verwenden, der Xfce automatisch nach dem Booten startet, so dass Sie sich grafisch anmelden können.

Lassen Sie uns zuerst sicherstellen, dass Xfce beim Systemstart geladen wird:

root #rc-update add dbus default
root #rc-update add xdm default


Wir sind noch nicht ganz fertig. Wir müssen einen Display Manager auswählen und die entsprechende Variable setzten. Obwohl es in Portage ein paar Auswahlmöglichkeiten gibt, bleiben wir für diese Anleitung bei SLiM dem Simple Login Manager.

x11-misc/slim ist schnell und leichtgewichtig, mit minimalen Abhängigkeiten. Super geeignet für Xfce!

root #emerge --ask x11-misc/slim
Hinweis
Das branding USE Flag wird das Paket x11-themes/slim-themes hereinziehen, das Ihnen eine Auswahl von Login Themen bietet, einschließlich eines Gentoo Linux Themas.

Bearbeiten Sie dann die DISPLAYMANAGER Variable in /etc/conf.d/xdm:

DATEI /etc/conf.d/xdm
DISPLAYMANAGER="slim"

SLiM startet automatisch Ihre Xfce Sitzung, wenn Sie XSESSION="Xfce4" an /etc/env.d/90xsession hinzufügen:

root #echo XSESSION=\"Xfce4\" > /etc/env.d/90xsession
root #env-update && source /etc/profile

Verschönern Sie den Desktop

Etwas Anpassung Ihres Desktop Erscheinungsbildes kann weitreichend sein. Xfce hat alle Optionen, die Sie von einer modernen Desktop-Umgebung erwarten können: Einstellungen zur Schriftglättung (Antialiasing), Farbschemata, dutzende von Fensterverzierungen, Themen (Themes) und weiteres. Falls Ihnen das noch nicht reicht, können Sie leicht Themen, Symbolsätze, Mauscursor-Themen und Bildschirmhintergründe eines Drittanbieters installieren.

Eine Auswahl schöner Gentoo Bildschirmhintergründe in einer Vielzahl an Auflösungen werden auf der Gentoo Webseite angeboten. Wenn Sie auf der Suche nach Symbolsätzen und kompletten Xfce Themen sind, stellt Xfce-Look (englisch) eine große Auswahl zur Verfügung. Eine wichtige Sache an die man sich bei jeder Drittanbieter-Augenweide die Sie herunterladen erinnern sollte ist, dass Sie sie in der Regel zuerst entpackt und in das richtige Verzeichnis installieren müssen. Symbolsätze gehören in /usr/share/icons/ und Themen in /usr/share/themes/. Verwenden Sie diese Verzeichnisse wenn es allen Nutzer möglich sein soll, diese Themen und Symbolsätze nutzen zu können. Einzelne Benutzer können ihre Themen und Symbolsätze in ~/.themes/ und ~/.icons/ installieren.

Wenn Sie SLiM als Ihren Display Manager installiert haben, gibt es in Portage eine große Anzahl von Themen im Paket slim-themes. Sie sollten sich auch einmal die SLiM Themen Seite (englisch) für zusätzliche Themen anschauen. Ihr eigenes SLiM Thema zu erstellen ist relativ einfach, lesen Sie dazu das Themes HowTo (englisch).

Xfce hat seinen eigenen Compositor um Fenstertransparenz zu handhaben. Diese Option kann im "Anwendungsmenü" --> "Einstellungen " --> "Fenstereinstellungen des Fensterverhaltens" gefunden werden. Für die beste Performance brauchen sie eine Grafikkarte, deren Treiber hardwarebeschleunigtes Rendern unterstützt. Stellen Sie sicher, dass Sie xfwm4 mit dem USE Flag xcomposite emerged haben. Als Nächstes müssen Sie Compositing aktivieren, indem Sie in /etc/X11/xorg.conf den folgende Abschnitt hinzufügen:

DATEI xorg.confCompositing aktivieren
Section "Extensions"
    Option  "Composite"  "Enable"
EndSection

Dies ist die minimale Konfiguration für Xfce und X.Org X11. Allerdings hängt das Einrichten von hardwarebeschleunigtem Rendering von Ihrer individuellen Grafikkarte ab und übersteigt den Rahmen dieser Anleitung. Bitte beachten Sie die anderen Leitfäden unter Gentoo-Dokumentation zum Desktop um Hardwarebeschleunigung für Ihre Grafikkarte zu konfigurieren.

Sobald Sie fertig sind einen schönen Xfce Desktop einzurichten, ist das Nächste was zu tun ist ein Bild davon zu machen und es mit anderen Leuten zu teilen. Installieren Sie einfach xfce4-screenshooter und posten Sie Ihre Bilder irgendwo für alle zum Bewundern.

Zusammenfassung

Herzlichen Glückwunsch dafür, dass Sie es bis hier her geschafft haben! Sie installierten und konfigurierten eine schnelle Desktop-Umgebung mit einer soliden Zusammenstellung von Anwendungen für Ihre Computerbedürfnisse.

Xfce Upgrade

Wenn Sie Xfce von einer früheren Hauptversion (4.x) aktualisieren, dann müssen Sie Ihre alten zwischengespeicherten Sitzungen und Profile entfernen, weil diese inkompatibel zur neuen Version sind. Führen Sie für jeden Ihrer Nutzer die folgenden Kommandos aus, um die alten, inkompatiblen, zwischengespeicherten Sitzungen und Profile zu löschen:

root #rm -r ~/.cache/sessions
root #rm -r ~/.config/xfce*
root #rm -r ~/.config/Thunar

Die Benutzer werden mit einem brandneuen Interface begrüßt werden, aber viele ihrer individuellen Einstellungen verlieren. Leider gibt es soweit wir wissen keine Migration der Konfiguration(en).

Ressourcen

Brauchen sie weitere Hilfe zur Konfiguration und Nutzung von Xfce? Brauchen sie mehr Vorschläge leichtgewichtiger Anwendungen? Schauen Sie sich folgendes an:

  • Die Gentoo Foren
  • #xfce auf irc.freenode.net
  • Die installierten Hilfedateien und sonstige Dokumentationen von Xfce: /usr/share/xfce4/doc/C/index.html. Geben sie einfach den Pfad in die Adresszeile Ihres Browsers ein und beginnen Sie mit dem Lesen. Es gibt auch viele "versteckte" Konfigurations-Optionen in den Hilfedateien.
  • Die Xfce Homepage

This page is based on a document formerly found on our main website gentoo.org.
The following people contributed to the original document: nightmorph
They are listed here because wiki history does not allow for any external attribution. If you edit the wiki article, please do not add yourself here; your contributions are recorded on each article's associated history page.