Handbuch:MIPS/Netzwerk/Dynamisch

From Gentoo Wiki
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Handbook:MIPS/Networking/Dynamic and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎polski • ‎русский • ‎українська • ‎中文(中国大陆)‎ • ‎日本語 • ‎한국어
MIPS Handbuch
Installation
Über die Installation
Auswahl des Mediums
Konfiguration des Netzwerks
Vorbereiten der Festplatte(n)
Installation des Stage Archivs
Installation des Basissystems
Konfiguration des Kernels
Konfiguration des Systems
Installation der Tools
Konfiguration des Bootloaders
Abschluss
Arbeiten mit Gentoo
Portage-Einführung
USE-Flags
Portage-Features
Initskript-System
Umgebungsvariablen
Arbeiten mit Portage
Dateien und Verzeichnisse
Variablen
Mischen von Softwarezweigen
Zusätzliche Tools
Eigener Portage-Tree
Erweiterte Portage-Features
Netzwerk-Konfiguration
Zu Beginn
Fortgeschrittene Konfiguration
Modulare Vernetzung
Drahtlose Netzwerke
Funktionalität hinzufügen
Dynamisches Management


Netzwerkverwaltung

Mit Laptops können Systeme immer in Bewegung sein. Daraus resultiert, dass am System nicht immer ein Ethernet Kabel angeschlossen sein kann oder ein Access Point verfügbar ist. Außerdem möchte der Benutzer möglicherweise, dass das Netzwerk automatisch funktioniert, wenn ein Ethernet Kabel eingesteckt wird oder ein Access Point gefunden wird.

In diesem Kapitel behandeln wir, wie dies erreicht werden kann.

Notiz
Dieses Dokument spricht nur über ifplugd, aber es gibt Alternativen wie netplug. netplug ist eine leichtgewichtige Alternative zu ifplugd, aber es verlässt sich darauf, dass die Kernel Netzwerktreiber korrekt arbeiten und viele Treiber tun dies nicht.

ifplugd

ifplugd ist ein Dienst der Schnittstellen startet und stoppt, wenn ein Netzwerkkabel eingesteckt oder abgezogen wird. Es kann ebenfalls die Zuordnung von Access Points handhaben oder wenn neue in Reichweite kommen.

root #emerge --ask sys-apps/ifplugd

Configuration for ifplugd is fairly straightforward too. The configuration is held in /etc/conf.d/net. Run man ifplugd for details on the available variables. Also, see /usr/share/doc/netifrc-*/net.example.bz2 for more examples.

DATEI /etc/conf.d/netBeispiel Konfiguration ifplug
# Ersetzen Sie eth0 mit der zu überwachenden Schnittstelle
ifplugd_eth0="..."
  
# Um eine drahtlose Schnittstelle zu überwachen
ifplugd_eth0="--api-mode=wlan"

Zusätzlich zur Verwaltung mehrerer Netzwerkverbindungen möchten die Nutzer vielleicht ein Tool hinzufügen, das den Umgang mit mehreren DNS Servern und Konfigurationen vereinfacht. Das ist sehr praktisch, wenn das System seine IP-Adresse über DHCP empfängt.

root #emerge --ask net-dns/openresolv

See man resolvconf to learn more about its features.