CONFIG_PROTECT

From Gentoo Wiki
Jump to:navigation Jump to:search
This page is a translated version of the page CONFIG PROTECT and the translation is 100% complete.

Warning: Display title "CONFIG_PROTECT" overrides earlier display title "CONFIG PROTECT".

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎italiano • ‎polski • ‎русский • ‎українська • ‎中文(中国大陆)‎ • ‎日本語 • ‎한국어

Die Variable CONFIG_PROTECT enthält eine Liste von Ordnern (mit Leerzeichen getrennt), bei denen Portage nicht blind vorhandene Dateien überschreibt, sondern diese als Konfigurationsdateien behandelt, welche vom Benutzer geändert wurden. Portage wird diese Dateien in diesen Ordnern nicht überschreiben, sondern dem Benutzer die Entscheidung überlassen, ob diese behalten oder verworfen werden. Unterverzeichnisse dieser Ordner können mithilfe der Variable CONFIG_PROTECT_MASK ausgeschlossen werden.

Die Variable CONFIG_PROTECT hat einen von Portage verwalteten, vernünftigen Standardwert und enthält Einträge in Abhängigkeit vom gewählten Systemprofil profile. Sie kann durch die Systemumgebung (welche oft von Anwendungen benutzt wird, die diese Variable mittels ihrer /etc/env.d-Datei verändern) und die Benutzereinstellungen in /etc/portage/make.conf erweitert werden.

DATEI /etc/portage/make.confExample CONFIG_PROTECT definitions
CONFIG_PROTECT="/var/bind"

Weitere Informationen sind im Kapitel zu Umgebungsvariablen im Gentoo-Handbuch zu finden. Schutz der Konfigurationsdateien