Handbuch:IA64/Blöcke/Kernel

From Gentoo Wiki
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Handbook:IA64/Blocks/Kernel and the translation is 100% complete.


Architekturspezifische Kernel-Konfiguration

Wählen Sie den richtigen System- und Prozessortyp. DIG-kompatibel ist eine gute Standardwahl. Bei der Installation auf einem SGI System, stellen Sie bitte sicher den SGI Systemtyp auszuwählen. Andernfalls kann es sein, dass der Kernel einfriert und das Booten verweigert.

KERNEL Richtige IA64 Prozessorauswahl
System type --->
  (Ändern Sie dies abhängig von Ihrem System)
  DIG-compliant
Processor type --->
  (Ändern Sie dies abhängig von Ihrem System)
  Itanium 2

Kompilieren und installieren

Sobald der Kernel konfiguriert ist, ist es Zeit zu kompilieren und zu installieren. Schließen Sie die Konfiguration und starten Sie den Kompiliervorgang:

root #make && make modules_install
Notiz
Es ist möglich parallele Builds durch make -jX zu aktivieren. Wobei X die Anzahl der Tasks ist, die der Build-Prozess parallel starten darf. Dies ist ähnlich wie die Anleitung zu /etc/portage/make.conf, mit der MAKEOPTS Variable.

Wenn der Kernel mit dem Kompilieren fertig ist, kopieren Sie das Kernel-Abbild ihn nach /. Verwenden Sie einen passenden Namen für Ihre Kernelwahl und merken Sie ihn sich, da später bei der Konfiguration des Bootoaders Bezug auf ihn genommen wird. Denken Sie daran vmlinuz mit dem Namen und der Version des installierten Kernels zu ersetzten.

root #cp vmlinux.gz /boot/vmlinuz