Handbuch:SPARC/Blöcke/Bootloader

From Gentoo Wiki
Jump to:navigation Jump to:search
This page is a translated version of the page Handbook:SPARC/Blocks/Bootloader and the translation is 100% complete.


SILO der SPARC Bootloader

Installieren und konfigurieren Sie jetzt SILO, den Sparc Improved boot LOader.

root #emerge --ask sys-boot/silo

Als Nächstes erstellen Sie /etc/silo.conf:

root #nano -w /etc/silo.conf

Unterhalb wird eine silo.conf Beispieldatei gezeigt. Sie verwendet das Partitions-Schema, das wir im Rahmen dieses Buches verwenden, kernel-3.16.5-gentoo als Kernel Abbild und initramfs-genkernel-sparc64-3.16.5-gentoo als initramfs.

DATEI /etc/silo.confBeispiel Konfigurationsdatei
partition = 1         # Boot Partition (= root Partition)
root = /dev/sda1      # Root Partition
timeout = 150         # Warte 15 Sekunden vor dem Booten des Standardabschnitts
  
image = /boot/kernel-3.16.5-gentoo
  label = linux
  append = "initrd=/boot/initramfs-genkernel-sparc64-3.16.5-gentoo real_root=/dev/sda1"

Falls Sie die silo.conf Beispieldatei verwenden wie sie von Portage ausgeliefert wird, stellen Sie sicher dass Sie alle Zeilen auskommentieren, die nicht benötigt werden.

Wenn die physische Festplatte auf der SILO (als Bootloader) installiert wird eine andere ist, als auf der /etc/silo.conf liegt, dann kopieren Sie zuerst /etc/silo.conf auf eine Partition dieser Festplatte. Wenn /boot/ eine separate Partition auf dieser Festplatte ist, kopieren Sie die Konfigurationsdatei in /boot/ und starten Sie /sbin/silo:

root #cp /etc/silo.conf /boot
root #/sbin/silo -C /boot/silo.conf
/boot/silo.conf appears to be valid

Andernfalls starten Sie einfach /sbin/silo:

root #/sbin/silo
/etc/silo.conf appears to be valid
Notiz
Starten Sie silo jedes mal erneut nach der Aktualisierung oder Installation des Paketes sys-boot/silo (falls notwendig mit Parametern).