Handbuch:HPPA/Blöcke/Kernel

From Gentoo Wiki
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Handbook:HPPA/Blocks/Kernel and the translation is 100% complete.


Kompilieren und installieren

Wichtig
Um einen 64-Bit Kernel zu kompilieren, emergen Sie zuerst kgcc64. Es wird allerdings davon abgeraten einen 64-Bit Kernel zu benutzen. Verwenden Sie ihn nur dann, wenn das System mehr als 4 GB Arbeitsspeicher hat oder der Server ihn benötigt, z.B. auf dem A500.

Mit beendeter Konfiguration ist es an der Zeit den Kernel zu kompilieren und zu installieren. Schließen Sie die Konfiguration und starten Sie den Kompiliervorgang:

root #make && make modules_install
Notiz
Es ist möglich parallele Builds durch make -jX zu aktivieren. Wobei X die Anzahl der Tasks ist, die der Build-Prozess parallel starten darf. Dies ist ähnlich wie die Anleitung zu /etc/portage/make.conf, mit der MAKEOPTS Variable.

Wenn der Kernel mit der Kompilierung fertig ist, kopieren Sie das Abbild nach /boot/. Verwenden Sie einen geeigneten Namen für den Kernel und merken Sie ihn sich, da er später für die Konfiguration des Bootloader benötigt wird. Denken Sie daran kernel-3.16.5-gentoo durch den Namen und die Version des installierten Kernel zu ersetzten.

root #cp vmlinux /boot/kernel-3.16.5-gentoo