Handbuch:Alpha/Blöcke/Booten

From Gentoo Wiki
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Handbook:Alpha/Blocks/Booting and the translation is 100% complete.


Booten der Installations-CD

Wenn bei einem Alpha-System der Strom eingeschaltet wird, ist das erste was gestartet wird die Firmware. Diese ist in etwa gleichbedeutend wie die BIOS Software auf PC-Systemen. Es gibt zwei Arten von Firmware auf Alpha-Systemen: SRM (Systems Reference Manual) und ARC (Advanced Risc Console).

SRM basiert auf der Alpha Console Subsystem Spezifikation, die eine Betriebsumgebung für OpenVMS, Tru64 UNIX und Linux Betriebssysteme bietet. ARC basiert auf der Advanced RISC Computing (ARC) Spezifikation, die eine Betriebsumgebung für Windows NT bietet. Einen ausführlichen Leitfaden zur SRM Nutzung finden Sie auf der Alpha Linux Webseite.

Wenn das Alpha-System sowohl SRM als auch ARCs (ARC, AlphaBIOS, ARCSBIOS) unterstützt, befolgen Sie bitte diese Anleitung um auf SRM umzustellen. Falls das System bereits SRM nutzt, dann ist alles bereit. Wenn das System nur ARCs (Ruffian, nautilus, xl, etc.) nutzen kann, dann wählen Sie MILO wenn es in der Anleitung später um Bootloader geht.

Nun zum Booten einer Alpha Installations-CD. Legen Sie die CD-ROM in das Laufwerk und starten Sie das System neu. SRM kann verwendet werden, um die Installations-CD zu booten. Wenn das nicht möglich ist, verwenden Sie MILO.

Um eine CD-ROM mit SRM zu booten, listen Sie zuerst die verfügbaren Hardware-Laufwerke auf:

>>>show device
dkb0.0.1.4.0        DKB0       TOSHIBA CDROM

Als nächstes booten Sie die CD durch die Angabe des richtigen CD-ROM Laufwerks. Zum Beispiel mit dkb0:

>>>boot dkb0 -flags 0

Durch -flags 2 wird die serielle Schnittstelle /dev/ttyS0 als Standard-Konsole verwendet.

Um eine CD-ROM mit MILO zu booten, verwenden Sie einen Befehl wie den folgenden, nachdem Sie sdb durch das richtige CD-ROM Laufwerk ersetzt haben:

MILO>boot sdb:/boot/gentoo initrd=/boot/gentoo.igz root=/dev/ram0 init=/linuxrc looptype=squashfs loop=/image.squashfs cdroot

Um die serielle Schnittstelle /dev/ttyS0 als Standard-Konsole zu verwenden, fügen Sie console=ttyS0 der Kommandozeile hinzu.

Nach dem Booten wird eine root ("#") Eingabeaufforderung auf der aktuellen Konsole angezeigt. Der Anwender kann zu anderen Konsolen wechseln, indem er die Tasten Alt+F2, Alt+F3 und Alt+F4 drückt. Um zur ersten zurückzukommen betätigen Sie Alt+F1.